Hebamme Denise Petersohn

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ (Hermann Hesse)

Jede Schwangerschaft ist der Beginn einer großen Veränderung. Auf diesem Weg in einen neuen Lebensabschnitt begleite ich euch gern mit Rat und Zuwendung.

von der Geburt bis zu Bellabauch

Im Sommer 1989 bin ich als erstes Kind meiner Eltern in Mühlhausen/Thüringen geboren. Dort wuchs ich als große Schwester von deutlich kleineren Geschwistern auf. Später zog ich nach Erfurt, wo ich nach dem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvierte.

In das schöne Dresden zog es mich 2009, um hier Kunstgeschichte und Geschichte zu studieren. Mein heutiger Ehemann folgte mir aus Erfurt und nach über 10 Jahren lieben wir unsere Wahlheimat, speziell die Neustadt immer noch sehr. Die Stadt war die richtige Wahl, doch wie sich herausstellte, war es das Studium nicht. Zum Glück folgte ich meinem Bauchgefühl und fand in der Hebammenarbeit meine Berufung.

Im Anschluss an meine Hebammenausbildung im Diakonissenkrankenhaus begann ich seit September 2016 im St. Joseph Stift Dresden im Kreißsaal und der Wochenstation zu arbeiten. Ab Frühjahr 2017 schnupperte ich nebenher in die Freiberuflichkeit für Wochenbettbetreuung und Geburtsvorbereitung. Hierbei erkannte ich, dass mir die Eins-zu-eins-Betreuung besser liegt und mich mehr erfüllt.

Motivation

Für mich ist es ein Privileg Familien in diesem neuen Lebensabschnitt begleiten zu dürfen. Eine aufregende Zeit, in der ich euch gerne mit Empathie und Respekt beraten und euch in euren eigenen Instinkten bestärken möchte. Dabei sind die Bedürfnisse individuell, denn jede Schwangerschaft und Baby-Zeit ist einzigartig.

Voller Vorfreude bin ich gespannt auf neue Facetten und Begegnungen.

Familie und Kinder

Im Herbst 2018 durfte ich mit der wundervollen Hausgeburt unserer Tochter die Hebammenarbeit von der anderen Seite kennen und schätzen lernen. Dadurch wurde mir nur noch umso mehr bewusst, wie essentiell wichtig eine empathische, kompetente Betreuung während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett ist.

Dieses Erlebnis hat mich darin bestärkt, der Klinikarbeit vorerst den Rücken zu kehren und komplett in die Freiberuflichkeit einzusteigen.

Nach der wertvollen Elternzeit mit meinem Kind freue ich mich wieder in meinem geliebten Beruf  – nun im wunderbaren Hechtviertel – arbeiten zu können.

Eure Denise

Weiterbildungen

Neben regelmäßigen, allgemeinen Fortbildungen zur Hebammenarbeit habe ich eine Ausbildung zur Trageberaterin begonnen, die ich in Zukunft ausweiten möchte.

meine Angebote

Ab Januar 2020

Ich betreue während der Schwangerschaft in der Vorsorge, sowie nach der Geburt im Wochenbett zu Hause. 

Auch gebe ich  Geburtsvorbereitungskurse am Wochenende und  laufende Kurse mittwochs.