Kinesiotape Therapie

Eine sanfte Therapieform als Alternative zu herkömmlichen Behandlungen zeigt bei der Linderung von schwangerschaftsbedingten Beschwerden neue Wege auf.

Nach einer Anamnese, sowie einem eingehenden Sicht- und Funktionsbefund mittels Screening und Muskeltests wird das Kinesiotape von der Hebamme auf die betroffene Stelle geklebt. Dort regt es die körpereigene Regeneration an und aktiviert die Muskeln und Faszien. Viele Beschwerden können auf diese Weise ganz nichtinvasiv und ohne Nebenwirkungen behandelt werden.

Durch die Materialeigenschaft wird das Kinesiotape bereits wenige Minuten nach der Anlage vom Tragenden nicht mehr als störend empfunden. Aktivitäten des menschlichen Lebens wie Arbeit, Sport und Freizeit, werden durch den Verband nicht eingeschränkt, sondern gefördert. Durch die Wasserabweisende Version ist es ohne Probleme möglich zu duschen, oder zu baden.

Anwendungsgebiete:

  • Schmerzen in Schulter/ Nacken, Wirbelsäule, Ischialien, Lendenwirbelsäule, Hüfte, Rippen, Schambein
  • Bewegungseinschränkungen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Migräne und Kopfschmerz
  • Uterusrückbildung
  • Michstau
  • Obstipation /Ausgleich der Verdauung
  • Menstruationsbeschwerden
  • Sodbrennen in der Schwangerschaft
  • geschwollene Füße /Ödeme
  • Beschwerden am Narbengewebe

Motivation

Es ist erstaunlich wie sanft man über die Kinesiontape Therapie Beschwerden lindern oder beheben kann. Es freut mich sehr, dass ich nach mehreren Fortbildungen seit 2015 in der Lage bin damit zu arbeiten.

Modalitäten

Zeit:
auf Nachfrage meistens jedoch Mittwochs
Ort:
Hebammenpraxis Bellabauch
Kosten:
Die Kosten werden in der Regel nicht von den Krankenkasse übernommen. 
Ich berechne 25 € pro Behandlung

Kinesiotape Therapie
mit Marie-Luise Chambers 

Kontakt:
Hebamme Marie-Luise Chambers 
Tel.: 0176/80264844

Weitere Infos:

Natürlich ist das kinesiologische Tapen auch im Wochenbett möglich. Bitte sprecht eure Hebamme bei z.B Milchstau, Obstipation, Rückenschmerzen, Rektusdiastase, Narbenheilungsstörungen sowie Rückbildungsproblemen, darauf an.